Franz Xaver Sterkel (1750 – 1817): “Les petites beautés” op. 24 – Six pièces für Cembalo (Klavier)

16,00 

inkl. 16 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

“Les petites beautés” op. 24 – Six pièces für Cembalo (Klavier)

Franz Xaver Sterkel wurde am 3. Dezember 1750 in Würzburg geboren und erhielt dort 1774 die Priesterweihe. Musikunterricht erhielt er damals vom Würzburger Domorganist Albrecht Kette. 1778 zum Vikar der Mainzer Hofkirche und zum Hofkaplan ernannt, schickte ihn sein Dienstherr, Kurfürst Karl Friedrich von Erthal zu weiteren musikalischen Studien nach Italien. 1793 baute er nach der französischen Besetzung der Stadt Mainz die Hofkapelle wieder auf und leitete sie bis zur Auflösung während der zweiten französischen Besetzung 1797. Weitere Stationen seines bewegten Lebens waren wieder Würzburg, dann Regensburg und Aschaffenburg. Am 12. Oktober 1817 starb Sterkel in seiner Heimatstadt Würzburg.

Unter seinen zahlreichen Werken sind auch die 1785 in Würzburg als Opus 24 erstmals gedruckten Klavierstücke, die später unter dem Titel “Les petites beautés – six pièces for the harpsichord or pianoforte” auch innerhalb des Piano-forte magazin bei Harrison&Co in London erschienen.

Artikelnummer: BM 6 Kategorien: ,

Beschreibung

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.