Max Reger (1873-1916): Ave Maria in A-Dur für Klarinette und Orgel bearbeitet

12,00 

inkl. 16 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Max Reger (1873-1916) hat den Klavierpart einiger seiner Violinstücke selbst auf die Orgel übertragen. Das daraus ersichtliche Klangwollen lässt sich auch für Transkriptionen originaler Orgelwerke des oberpfälzer Meisters auf Solo-Instrument und Orgel nutzen. Besonders geeignet dafür erscheint das “Ave Maria” A-Dur, 1902 in München komponiert und in den “Monologen” op. 63 veröffentlicht. Das für die Reger-Zeit so charakteristische Orgel-Register Klarinette 8′ kann dabei mit interpretatorischem Gewinn von einem Klarinettisten/einer Klarinettistin realisiert werden.

Die Transkription von Eberhard Kraus wurde 1986 aus Anlass von Max Regers 70. Todestag geschaffen für ein Konzert der Reihe der Sonntäglichen Orgelstunden in der Minoritenkirche des Museums der Stadt Regensburg.

Es liegen Klarinetten-Stimmen in A und in B bei.

Artikelnummer: TOI 4 Kategorien: ,

Beschreibung

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.