Eberhard Kraus: Psalm 51 “Gott, sei mir gnädig” für Violine und Orgel

14,00 

inkl. 16 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

In den Psalm-Meditationen möchte der Komponist Eberhard Kraus (1931-2003) strenge Kompositionstechnik, nämlich die Zwölftontechnik, und klaren formalen Aufbau mit intuitiv-mystischer Betrachtung der Psalmtexte des Alten Testaments verbinden. Sie sind für die meditative Ausgestaltung des überkonfessionellen Wortgottesdienstes ebenso gedacht wie sie sich zur konzertanten Darbietung eignen. In jedem Falle sollte sich die Interpretation vom Gehalt der Psalmtexte inspirieren und leiten lassen. Sinnvoll ist es auch, die Psalmtexte zu rezitieren oder im Programm abzudrucken.

Die Meditation zum Psalm 51 “Gott, sei mir gnädig” hat vier Teile mit den Satzüberschriften Recitativo – Aria – Litanie – Invention, von denen sich jeder Teil auf einen bestimmten Textabschnitt bezieht. Das Werk wurde 1975 für den Geiger Joachim Schrems komponiert und im Rahmen eines Konzerts der Sonntäglichen Orgelstunden in der Minoritenkirche des Museums der Stadt Regensburg am 27. Juli 1975 uraufgeführt.

Artikelnummer: PM 5 Kategorien: ,

Beschreibung

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.