Christoph Willibald Gluck: Airs de Ballets für Orgel bearbeitet

13,00 

inkl. 16 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

In Christoph Willibald Glucks (1714-1787) Opern kommt den reinen Instrumentalstücken als Ballettmusiken sehr große Bedeutung zu und diese “Airs de Ballets” erlangten unabhängig vom dramatischen Zusammenhang der Opern schon zu Lebzeiten Glucks einen ungewöhnlichen Berühmtheits- und Beliebtheitsgrad. Der Praxis der oft schon von Zeitgenossen verfassten Arrangements folgen die Transkriptionen der Balletstücke aus “Don Juan” (1761), “Orfeo ed Euridice” (1762) und “Iphigenie en Aulide” (1774), die Eberhartd Kraus zum 200. Todestag des Komponieten 1987 geschaffen hat. Die Bearbeitungen sind auch für das Orgelpositiv und das Cembalo geeignet.

Artikelnummer: OT 13 Kategorien: ,

Beschreibung

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.